Tiroler Selbsthilfegruppen in Corona-Zeiten: „Situation doppelt schwierig“

Innsbruck — Die Pandemie hat auch die Arbeit von Selbsthilfegruppen mächtig durcheinandergerüttelt. Gerade in Zeiten, wo ein Austausch mit anderen so wichtig ist, werden soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert. Bestehende Selbsthilfegruppen konnten sich vom einen auf den anderen Tag nicht mehr treffen.

>>>Bericht in der “Tiroler Tageszeitung”

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Spannend in Tiroler Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.