Weihnachtsbrief 2020 an alle Mitglieder des Vereins

Liebe Mitglieder unseres Vereins!

Ein für uns alle schwieriges Jahr geht zu Ende. Die Covid-Pandemie hält uns seit März 2020 mehr oderweniger in Atem; niemand hätte sich einen derartigen Stillstand noch vor einem Jahr vorstellen können. Auch in unserem Verein stehen zum Teil die Räder still. So können wir heuer seit Bestehen unseres Vereins das erste Mal im Dezember weder  Generalversammlung noch eine gemeinsame Weihnachtsfeier abhalten. Unser aller Hoffnung bedarf jetzt wohl der Bekämpfung der Pandemie und dass möglichst bald wieder unser Leben „normal“ laufen wird können. Die angerichteten Schäden von Wirtschaft und hoher Staatsverschuldung werden uns wohl in den nächsten Jahren begleiten. Hoffen wir, dass wir die Krise in einem Kraftakt bewältigen werden können und dass vor allem nicht die Schwächsten der Schwachen unter die Räder kommen!

Vereinsobmann Egon Saurer und Vereinsobmannstellvertreterin Anneslies Heidegger-Ninz wünschen im Namen des Vereins frohe und besinnliche Weihnachten! (c)VNT/Archiv

Wenn ich diese Zeilen zu Papier bringe, ist das stets mit dem bevorstehenden Weihnachtsfest verbunden und heuer scheint es zumindest bei mir so zu sein, dass ich eine bestimmte vorweihnachtliche Stimmung dieses Jahr fast nicht erkennen kann. Ein paar brennende Kerzen, einigeTannenzweige im Ofen, der Geruch von frischgebackenen Keksen – das alles ergab ein Bouquet, das die teuersten französischen Parfums ausgestochen hat. Den faszinierenden Duft von Weihnachten kann man nämlich riechen. Dieses Jahr sind die Christkindelmärkte geschlossen und ein feierliches Rorate Amt darf ebenso wenig stattfinden. Beim Gang durch Innsbrucks Altstadt, wo jedes Jahr der Christkindlmarkt seine Buden aufgeschlagen hat konnte man den Duft von Weihnachten spürbar riechen! Auch wenn wir heuer ein Weihnachten der anderen Art feiern, wird uns dieses Fest hoffentlich dennoch in seiner ganzen Emotionalität erfassen. So wünsche ich euch allen Namens des Vereins ein besinnliches Fest in vertrauter Atmosphäre und vor allem Gesundheit und Zuversicht! Und mit dieser Zuversicht ist mein Wunsch für 2021 verbunden, möglichst wieder viele unserer Mitglieder zu treffen!Seit 2007 wurde der Mitgliedsbeitrag nicht erhöht.

Als Zeichen der Mitgliedschaft bitten wir den jährlichen Mitgliedsbeitrag von 15 Euro mit beiliegendem Erlagschein an uns zu überweisen!

Mit den besten Wünschen!

Egon Saurer

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Meinung & Kommentare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.