Zucker geht oft an die Nieren: Med-Uni forscht zu Diabetikerleiden

Innsbruck – Dialyse und Nierentransplantation sind zu oft das Schicksal von Diabetikern. Drei von zehn Betroffenen werden über die Jahre schleichend nierenkrank. Bei vielen schlagen die Medikamente, die Blutzucker und Blutdruck regulieren, im Laufe der Zeit nicht mehr an – trotz laufender Kontrollen scheint der Nierenschaden oft unausweichlich. „Diabetische Nierenerkrankungen sind die Hauptursache für Nierenversagen in Industrieländern“, sagt Gert Mayer, Direktor der Uniklinik für Innere Medizin IV in Innsbruck.

>>>Bericht in der „Tiroler Tageszeitung“

This entry was posted in Aktuell, Spannend in Tiroler Medien. Bookmark the permalink.