Generalversammlung mit Weihnachtsfeier 2019

12. ordentliche Generalversammlung (GV) mit Weihnachtsfeier des Vereins am 14.12.2019 im Hotel Sailer in Innsbruck

Gründungsmitglieder zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt

Eröffnung der Generalversammlung 2019 im Traditionsgasthaus Sailer in Innsbruck . (c) VNT/Anton Leitner

Am 14.12.2019 fand im Hotel Sailer in Innsbruck die ordentliche Generalversammlung mit Weihnachtsfeier 2019 statt. Pünktlich um 11.30 eröffnete Obmann Egon Saurer die Generalversammlung und begrüßte die erschienen Vereinsmitglieder sehr herzlich. Die Beschlussfähigkeit der GV wurde festgestellt und die Tagesordnung genehmigt. Nach Entzünden der Vereinskerze durch Obmann-Stellvertreterin Annelies Heidegger-Ninz gedachte die GV aller verstorbenen Vereinsmitglieder und im Besonderen die leider früh zu früh verstorbenen Gründungsmitglieder Margit Höllrigl und Arthur Vallazza. Die Anwesenden gedachten und dankten in einer stillen Minute auch den Organspendern. Während der ganzen Sitzung und im Rahmen der Weihnachtsfeier brannte symbolisch die Vereinskerze.

Die Generalversammlung in der Bürgerstube des Gasthof Sailer (c)VNT/Anton Leitner

Mit dem Tätigkeitsbericht 2019 untermauerte Vereinsobmann Egon Saurer die doch zahlreichen Aktivitäten des Vereins. Er wies insbesondere auf die elf Mal im Jahr stattfindenden Stammtische in Innsbruck hin und ersuchte, vom Besuch regen Gebrauch zu machen. Neben vielerlei Tätigkeiten, wie der Teilnahme an nephrologischen Symposien, Pressekonferenzen, Besuch von Dialysestationen, der Teilnahme des Vereins am Regionalen Selbsthilfetag im Bezirkskrankenhaus Hall in Tirol und vertiefenden Gesprächen mit Landespolitikern, unterstrich Saurer vor allem das sehr gute Verhältnis Patientenverein und Ärzteschaft. So habe es erst am 12.12.2019 wieder ein Grundsatzgespräch mit dem Direktor der Inneren Medizin IV, Nephrologie und Hypertensiologie, Univ. Prof. Dr. Gert Mayer gegeben. Neben der Abhaltung von regelmäßigen Vorstandssitzungen berichtete Egon Saurer auch von einem „Meilenstein“ der Geschichte der österreichweiten Arge Niere Österreich mit der Herausgabe einer eigenen Patientenzeitung ab Jänner 2020. Die „Österreichischen Nieren Nachrichten“ werden vier Mal im Jahr erscheinen und neben einem Österreichbezug auf den vorderen Seiten viele regionale Seiten aller Bundesländer in sich vereinen. Egon Saurer dankte auch Annelies Heidegger-Ninz und Evi Geisler für die Teilnahme am Zuweisertreffen am 21.11.2019 auf Einladung der Transplantationschirurgie in Innsbruck. Zum Schluss berichtete der Obmann noch aus der aktuellen Jahresstatistik des Transplantationsberichtes 2018. So wurden in Innsbruck 112, in Graz 94, in Linz 58 und in Wien 150 Nieren transplantiert. Insgesamt befinden sich 5056 NTX, 362 PD- und 4288 HD-Dialysepatienten derzeit in Österreich in einer Nierenersatztherapie.

Renate und Albert Elender und Paul Höllrigl zu Ehrenmitgliedern ernannt

vlnr: Obmann Egon Saurer, Albert und Renate Elender, Paul Höllrigl mit Obmann-Stellvertreterin Annelies Heidegger-Ninz (c)VNT/Anton Leitner

Im Rahmen der Generalversammlung wurden in einem Festakt die ersten Ehrenmitglieder des Vereins mit Urkunden und kleinen Geschenken ausgezeichnet. Der Vorstand hat einstimmig Renate und Albert Elender sowie Paul Höllrigl zu Ehrenmitgliedern erhoben. Obmann Egon Saurer erinnerte an das schwierige Gründungsjahr 2007, wo 10 Mitglieder die Gründungsversammlung bildeten und somit den Grundstein für das Entstehen des Vereins Nephro Tirol legten. Nun würdigt Nephro Tirol die nicht in Funktion stehenden Gründungsmitglieder mit der Ehrenmitgliedschaft. Egon Saurer bedankte sich bei allen für ihren Einsatz und würdigte die Persönlichkeiten, dass es ohne die Gründungsmitglieder den Verein heute so nicht geben würde.

Obmann-Stellvertreterin Annelies Heidegger-Ninz hat im Rahmen der Weihnachtsfeier das Weihachtsevangelium nach Lukas vorgetragen (c)VNT/Anton Leitner

Im Anschluss fand die traditionelle Weihnachtsfeier in der festlich gedeckten Wettersteinstube statt. Traditionell erinnerte Obmann Egon Saurer an Weihnachten als Fest der Barmherzigkeit und Familie und dankte allen, die gekommen sind. Fest verankert im Vereinsgeschehen ist das Vorlesen des Weihnachtsevangeliums nach Lukas von Obmann-Stellvertreterin Annelies Heidegger-Ninz zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit!

This entry was posted in Aktivitäten, Aktuell. Bookmark the permalink.